Häuser-blog

Mit unserem Ziel, bester Immobilienmakler Hannovers für Sie zu werden, möchten wir Sie als Auftraggeber oder Interessenten unterhaltsam auf dem Laufenden halten.
Was wir so machen, sowohl im Büro als auch ausserhalb des Immobilienmarktes, was es für News gibt...schauen Sie ab und zu vorbei!
Es blogt Ihr Team Campo Immobilien.


  • Feb2018

    Die Vermarktung der Neubauten auf der Bult beginnt

    21.02.2018

    Die Vermarktung der Neubauten auf der Bult beginnt

    In einem der beliebtesten Stadtteile Hannovers, der Bult, entsteht hochwertiger neuer Wohnraum zur Miete, mit dessen Vermietung wir beauftragt sind, wir berichteten im Herbst darüber. Nun sind die ersten Wohnungen bezugsfertig. Sie sind toll, ungewöhnlich und hervorragend ausgestattet.
    Besondere Grundrisse, beste Materialien und besondere Ausstattung prägt jede der 24 individuellen, energieeffizient erbauten Wohnungen.
    Die Mietwohnungen verfügen über Größen von 76 m² – 230 m² Wohnfläche und entstanden auf dem Gelände der Gustav-Brandt´schen- Stiftung am Bischofsholer Damm und in der Haeckelstraße. Schauen Sie mal auf unserem Reiter „Immobilien“ vorbei, dort finden Sie immer die aktuell freien Wohnungen.

  • Jan2018

    Auf ein Neues!

    01.01.2018

    Auf ein Neues!

    Happy New Year. Frohes Neues. Prosit Neujahr.
    Zum Jahreswechsel senden wir gute Wünsche für das neue Jahr!
    Herzliche Grüße, Ihr Team Campo Immobilien

  • Dez2017

    Campo zahlt Finderlohn und Weihnachtsgeld

    05.12.2017

    Campo zahlt Finderlohn und Weihnachtsgeld

    Wir suchen aktuell dringend Häuser, Grundstücke aber auch Eigentumswohnungen für solvente Familien und möchten Ihre Empfehlung mit 1.500 € honorieren. Sie kennen jemanden, der seine Immobilie oder sein Grundstück veräußern möchte? Der Verkauf durch Campo Immobilien ist für Verkäufer kostenfrei und wir würden uns freuen, wenn Sie uns empfehlen. Rufen Sie uns gern bei Fragen an Tel. 0511 954 88 724
    Ihr Team Campo Immobilien

  • Nov2017

    Was macht eigentlich...?

    20.11.2017

    Was macht eigentlich...?

    Ein schönes Interview mit durchdachten Fragen und interessanten Aspekten über Sabine Ruggeris 7 Jahre als TV-Maklerin der Sendung "mieten,kaufen,wohnen" bei VOX und der Zeit danach.

    Artikel Magazin hipburn

  • Sep2017

    Im Stadtteil Bult entstehen attraktive Neubauten

    29.09.2017

    Im Stadtteil Bult entstehen attraktive Neubauten

    In einem der beliebtesten Stadtteile Hannovers, der Bult, entsteht hochwertiger neuer Wohnraum zur Miete, mit dessen Vermietung wir beauftragt sind.
    Besondere Grundrisse, beste Materialien und hochwertige Ausstattung prägt jede der 24 individuellen, energieeffizent erbauten Wohnungen (kfw 70 Standard).
    Die Mietwohnungen verfügen über Größen von 76 m² – 230 m² Wohnfläche und entstehen bis Ende 2017 auf dem Gelände der Gustav-Brandt´schen- Stiftung am Bischofsholer Damm und in der Haeckelstraße. Die neu gestalteten Außenanlagen betten die attraktiven Neubauten perfekt in die innerstädtische Lage und das gepflegte Wohnumfeld ein.

    Ausstattung:
    Die großzügig geschnittenen Wohnungen sind- teilweise bis über 3 Etagen als Maisonettewohnungen- wie folgt ausgestattet: [voraussichtlich ab 01.12.17 bzw. 01.02.18 bezugsfertig]

    2-Zimmerwohnungen: Eichen-Dielenparkett, Terrasse oder Loggia, Design-Einbauküche von Poggenpohl, moderne Bäder mit Badewannen, Fussbodenheizung und Dusche, Rollläden,
    3-fach-isolierverglaste Holzfenster

    3,5- Zimmerwohnungen: Maisonette über zwei Ebenen, Eichen-Dielenparkett ,Loggia oder großzügige Terrasse, Design-Einbauküche von Poggenpohl, moderne Bäder mit Badewannen, Fussbodenheizung und Dusche, Rollläden, 3-fach-isolierverglaste Holzfenster

    5-Zimmerwohnungen: innovatives Loftwohnen über 3 Etagen, Galerie,
    freistehende Badewanne, sichtgeschützte Süd-Dachterrasse mit Aussensauna, luftige, großzügige Raumgestaltung, Eichen-Dielenparkett, Design-Einbauküche von Poggenpohl, moderne Bäder mit Badewannen, Fussbodenheizung und Dusche, Rollläden, 3-fach-isolierverglaste Holzfenster

    Lage:
    Die modernen Immobilien verbinden Wohnkomfort, Lebensqualität und die hervorragende Lage unweit der City und des Stadtwaldes Eilenriede sowie des Maschsees.
    Die ausgezeichnete Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel wie Stadtbahn Linie 6 und Bus 134,128 in unmittelbarer Nähe ist ebenso praktisch wie auch die Auffahrt zum
    Messeschnellweg, der in weniger als 2 Minuten erreicht ist.
    ((Die hier gemachten Angaben basieren auf Informationen der Eigentümer. Wir übernehmen keine Haftung für Richtigkeit und Aktualität und behalten uns Irrtum und Zwischenverkauf/Vermietung vor))

  • Sep2017

    Wie nutzen wir Facebook für Ihren Erfolg?

    07.09.2017

    Wie nutzen wir Facebook für Ihren Erfolg?

    1500 Follower haben wir bei Facebook, eine ganze Menge. Wenn Sie Verkäufer sind, schalten wir dort für Sie kostenfrei Werbeanzeigen ,um die Zielgruppe besser zu erreichen und nutzen diesen Vermarktungsweg ganz aktiv und es lassen sich sehr gute Verkaufsergebnisse erzielen. Und wenn Sie auf der Suche sind, finden Sie auf unserer Facebookseite immer vorab die neuen Immobilien, bevor Sie offiziell angeboten werden. Schauen Sie mal vorbei und folgen Sie uns auch https://www.facebook.com/campoimmobilien/

    Facebookseite von Campo Immobilien

  • Jul2017

    Unser Big Duck-Kunstobjekt für das NKR

    21.07.2017

    Unser Big Duck-Kunstobjekt für das NKR

    Das legendäre Big-Duck-Entenrennen auf dem Maschsee in Hannover steht vor der Tür und 100 hannoversche Unternehmen haben gespendet und ihre Ente kunstvoll gestaltet- für das NKR, das NKR Knochenmark- & Stammzellspender-Register und deren unverzichtbare, wertvolle Arbeit.
    Und darum geht´s:
    Jede Spende wird gebraucht, egal ob in Euro oder mit dem Wattestäbchen im Mund für Ihre und Eure Typisierung - Ihr könnt zum Lebensretter werden!

    Das Voting für die verrückten Enten findet hier statt:

    Voting Entenrennen HAZ

    Video von Sabine Ruggeri zur Aktion

  • Jul2017

    Wir haben Geburtstag!

    13.07.2017

    Wir haben Geburtstag!

    14 Jahre CAMPO IMMOBILIEN, wir sind so stolz !
    Denn das sind auch 14 Jahre zufriedene Verkäufer und Vermieter und viele viele Immobilien, die durch uns vermittelt wurden. Wir sind dankbar für so viel Vertrauen, für unsere Auftraggeber und unsere zufriedenen Kunden und freuen uns bei vollem Engagement auf die Zukunft!

  • Apr2017

    Frohe Ostertage!

    17.04.2017

    Frohe Ostertage!

    Mit unserem Frühlingsgruß wünschen wir unseren Kunden, Auftraggebern, Mietern und Käufern, Geschäftspartnern und Freunden sonnige und genussvolle Ostertage!

  • Jan2017

    Schippen, streuen, schaufeln...

    24.01.2017

    Schippen, streuen, schaufeln...

    Wer muss den Schnee räumen?

    Nicht jeden Winter kommt er, der Schnee. Aber wenn er kommt und bleibt, dann kommt auch die Frage, wer eigentlich zuständig ist wenn es um die Sicherheit im Winter geht?
    Im Regelfall ist es immer die Gemeinde, die aber auf die Anlieger, also die Eigentümer die Räumpflicht übertragen kann. Und diese wiederum können die Pflicht auf den Mieter übertragen. Und damit auch die Haftung.
    Ob die Räumungspflicht auf den Mieter übertragen worden ist, steht in der Hausordnung und diese muss Bestandteil des Mietvertrages sein.
    Der Vermieter hat dann aber immer noch die Aufgabe, dem Mieter Streusand oder Split sowie Gerätschaften zur Verfügung zu stellen und ist auch weiterhin für Eiszapfen, Dachlawinen etc. zuständig.
    Tatsächlich gibt es Uhrzeiten, an die sich die Mieter beim Winterdienst halten müssen, an Wochentagen bedeutet das beispielsweise, den Gehweg bis 7.00 Uhr und am Wochenende bis 8.00 Uhr auf ca 1.20 m Breite vom Schnee befreit zu haben. Muss der Mieter schon bei der Arbeit sein, geht dies jedoch vor, aber ist er krank oder nicht im Stande, muss er tatsächlich für Vertretung sorgen.

  • Jan2017

    Frohes neues Jahr!

    02.01.2017

    Frohes neues Jahr!

    Mit frohen Wünschen sagen wir Dankeschön für das starke Jahr 2016 und die vielen schönen Momente mit Kunden, Auftraggebern, Geschäftspartnern und Freunden und Kollegen. Auf dass 2017 für alle ein gesundes, spannendes und fröhliches Jahr wird mit vielen Möglichkeiten für jeden Einzelnen und privaten und beruflichen Erfolgen. Happy new year aus Hannover wünscht Campo Immobilien.

  • Dez2016

    FROHE WEIHNACHTEN

    23.12.2016

    FROHE WEIHNACHTEN

    MERRY CHRISTMAS!
    Wir verabschieden uns in die Weihnachtstage mit den herzlichsten Wünschen und Grüßen an Freunde und Geschäftspartner, Kunden und deren Familien, mögen es friedliche und fröhliche Festtage werden. Ihr und Euer Team Campo Immobilien aus Hannover

  • Dez2016

    Mietpreisbremse nun auch in Hannover

    01.12.2016

    Mietpreisbremse nun auch in Hannover

    Nun gibt es sie auch in Niedersachsen in 19 Städten und Gemeinden: die Mietpreisbremse und neue Kappungsgrenze.
    Seit Dezember 2016 darf die Miete bei bestehenden Mietverhältnissen, wenn die Miete 3 Jahre unverändert blieb noch um 15 % erhöht werden, statt wie bisher 20 %.
    Entscheidende Änderung aber ist, dass die Vermieter auch bei Neuvermietung nicht mehr als 10 % über der ortsüblichen Vergleichsmiete vermieten dürfen. Vermieter kritisieren, dass damit weniger Investitionen möglich sind. Modernisierungen sind von dieser Regel ausgenommen
    Die ortsübliche Vergleichsmiete findet man in Hannover in einen Mietspiegel, einer Datenbank, die man online einsehen kann, über welche die Mieterhöhungen geprüft und die ortsübliche Vergleichsmiete in Erfahrung gebracht werden kann. Da zB. im gleichen Stadtteil ganz verschiedene Mieten existieren können, gibt es umfassende Ausstattungsmerkmale anhand derer die Miete berechnet wird.

    Diese Neuregelung gilt vorerst bis 2021.

  • Aug2016

    Ende von mieten,kaufen,wohnen bei VOX

    16.08.2016

    Ende von mieten,kaufen,wohnen bei VOX

    Vox setzt die Erfolgsserie "mieten,kaufen,wohnen" ab und damit verabschiedet sich Sabine Ruggeri von Campo Immobilien von den Zuschauern. Die Dreharbeiten, fast 100 Folgen, für die beliebte Vorabendserie haben viel, viel Spaß gebracht und es wurden zahlreiche Häuser und Wohnungen in Hannover und Region von innen gezeigt und den Kunden geholfen, die passende Immobilie zu finden. Natürlich werden weiterhin mit großer Leidenschaft Immobilien in Hannover und Umland verkauft, nur jetzt eben ohne Kamera. Wir von Campo Immobilien danken sehr, sehr herzlich dem Sender VOX für diese tollen Jahre, dem Produzenten Benstar Media in Köln, den engagierten Redakteuren und den vielen, sympathischen Zuschauern vor dem TV.

    hier klicken zum BILD-Artikel online

  • Aug2016

    Unsere BIG-Duck für das NKR im Wettbewerb

    06.08.2016

    Unsere BIG-Duck für das NKR im Wettbewerb

    Da ist sie – unsere süße selbstgebastelte Big Duck von Campo Immobilien. Natürlich mit einem schönen Haus mit viel Platz für die ganze Hannover-Familie.

    Sie ist eine von 100 Big Ducks, die mit einer Geld-Spende zugunsten des Norddeutschen Knochenmark- und Stammzellspender-Registers (NKR) beim Schönheitswettbewerb teilnimmt und natürlich beim legendären Entenrennen auf dem Maschseefest in Hannover.
    100 Hannoversche Firmen und Institutionen haben eine Big Duck gestaltet. Die schönste Ente kann unter dem aufgeführten Link gewählt werden
    und im Schaufenster der Galeria Kaufhof bis Mitte August bewundert werden. Wir drücken unserer Ente mit der Startnummer 25 die Daumen

    hier gehts zur Abstimmung

  • Mär2016

    Warum schenkt man zum Einzug Brot und Salz?

    16.03.2016

    Warum schenkt man zum Einzug Brot und Salz?

    Salz war früher sehr kostbar, fast luxuriös und es konservierte Lebensmittel. Es kostete in der Gewinnung hohe Mühen und Geld und stellt wie Brot und Getreide ein Grundnahrungsmittel dar.
    Salz wurde sogar gegen Juwelen getauscht und die römischen Soldaten wurden mit Salarium bezahlt, um davon Salz zu kaufen; das englische Wort für Gehalt „salary“ geht auch heute noch darauf zurück.
    Auch in einfachen oder armen Haushalten durfte das kostbare Salz und das Brot nicht fehlen. Bei besonderen Gelegenheiten wünschte man der Gabe von Brot und Salz, dass der Beschenkte vor Naturkatastrophen oder Missernten geschützt werden möge.
    Brot und Salz als Geschenk bei Einzug ist ein Wunsch an den Beschenkten für Wohlstand und Sesshaftigkeit und auch für Fruchtbarkeit.

  • Jan2016

    Rauchmelderpflicht in Niedersachsen seit Januar.

    18.01.2016

    Rauchmelderpflicht in Niedersachsen seit Januar.

    Mit Ablauf des Jahres 2015 ist auch die Übergangsfrist für die Anbringung der Rauchmelder abgelaufen, ab 01.01.2016 müssen in Niedersachsen nun auch Bestandswohnungen mit Rauchmeldern durch den Vermieter ausgestattet werden. Für Neubauten galt die Rauchmelderpflicht bereits seit November 2012.

    In allen Fluren, die als Fluchtweg dienen und in allen Schlaf- und Kinderzimmern sind Rauchmelder durch den Vermieter anzubringen. Für die Wartung allerdings muss der Mieter sorgen. Ein qualitativ hochwertiger Rauchmelder sollte etwa 10 Jahre halten, wer sich bei der Qualität schon vorhandener Rauchmelder unsicher ist, befragt am besten den örtlichen Schornsteinfeger.

  • Sep2015

    Die Meldepflicht des Vermieters

    19.09.2015

    Die Meldepflicht des Vermieters

    Was bis 2002 ganz normale Vermieterpflicht war, tritt nun zum November wieder in Kraft:
    die Meldepflicht von Ein- und Auszug des Mieters.
    Und für die Ummeldung des Mieters am neuen Wohnort benötigt dieser wieder die Bescheinigung des Vermieters über die Abmeldung.
    Die Frist für diese An-bzw. Abmeldung des Mieters bei der Meldebehörde des Wohnortes beträgt 14 Tage. Gerät der Vermieter in Verzug kann ein Bußgeld bis zu 1.000 € Strafe erhoben werden.
    Scheinanmeldungen sollen damit unterbunden werden, wenn sich zum Beispiel eine Familie für eine Schule zum Schein an einem anderen Ort anmeldet und der Vermieter dies falsch bestätigt, drohen Geldstrafen von bis zu 50.000 €.

  • Mai2015

    Muss ich bei Auszug renovieren?

    04.05.2015

    Muss ich bei Auszug renovieren?

    Neu ist: hat man eine unrenovierte Wohnung übernommen, muss man auch bei Auszug nicht renovieren, auch wenn im Mietvertrag etwas anderes steht, so hat der BGH entschieden.
    Meist hat man eine renovierte Wohnung bezogen und dann ist bei Auszug entscheidend, was im Mietvertrag steht. Viele Formulierungen sind nämlich ungültig:
    Ein starrer Fristenplan ist ungültig. Beispielsweise wenn im Mietvertrag starre Intervalle genannt sind wie „alle 3 Jahre, alle 5 Jahre etc“
    Eine Quotenabgeltungsklausel ist ungültig (wenn im Mietvertrag zB steht, der Mieter zahlt anteilig für jedes abgelaufene Jahr 20 % der Renovierungskosten o.ä.…)

    Eine unbedingte Endrenovierung ist ebenso ungültig.

    Ein Farb-oder Tapetendiktat ist ebenfalls ungültig. Doch die Farbwahl bei der Renovierung vor Auszug muss wiederum neutral sein, damit eine Wiedervermietung möglich ist.
    Eine gültige Renovierungsklausel sieht in etwa so aus:

    Laut Gesetz ist der Vermieter für die Renovierung zuständig. Er darf im Mietvertrag diese Pflicht auf den Mieter abwälzen - allerdings nur nach dem Grad der Abnutzung, also in soweit, wie dieser die Wohnung „verwohnt“ hat.

    Zulässig ist zB die Regelung: „Schönheitsreparaturen sind vom Mieter zu tragen.“
    Oder aber auch:
    „Der Vermieter verpflichtet den Mieter, in der Regel (oder „im Allgemeinen“ / oder „üblicherweise“ )
    etwa alle 3Jahre in Küchen und Bädern, alle 5 Jahre in Wohn- und Schlafräumen Renovierungsarbeiten durchzuführen“

    Eine Klausel zu Schönheitsreparaturen ist dann wirksam, wenn es sich um einen „weichen“ Fristenplan handelt.

    Und darf die Renovierung mit der Mietsicherheit verrechnet werden?

    Wenn der Mieter eine Renovierungspflicht hat, dieser aber nicht nachkommt, darf der Vermieter verrechnen, trifft den Mieter keine Renovierungspflicht, dann ist das natürlich unzulässig.
    Am besten schaut man immer in seinen eigenen Mietvertrag und erstellt zusammen mit dem Vermieter immer bei Einzug ein ausführliches Übergabeprotokoll.

  • Mär2015

    Mietpreisbremse und Bestellerprinzip kommen!

    29.03.2015

    Mietpreisbremse und Bestellerprinzip kommen!

    Nun ist es beschlossen, das Bestellerprinzip kommt und gilt voraussichtlich ab Juni, jedoch nur bei Vermietung, noch ist es nicht in Kraft getreten. Es könnte ein anstrengendes Jahr werden, nicht nur für die Makler sondern auch für den Mieter, der eigentlich davon profitieren soll. Warum?

    Ab Inkrafttreten des Gesetzes können die Makler, die nicht vom Vermieter bezahlt werden ihre Mietobjekte nicht mehr anbieten, weder online, noch in der Zeitung- das ist ärgerlich, denn bislang konnte der Mieter selbst entscheiden, ob er auf ein Angebot vom Makler eingeht oder nicht. Nun müsste er also selbst tätig werden und die Makler kontaktieren.
    Das ist praxisfern und vorbei an der Realität, wo doch schon mit den zahlreichen Immobilienplattformen eine gute Darstellung aller verfügbaren Immobilien geschaffen und etabliert wurde.

    Nicht jeder Vermieter wird weiterhin seinen Makler beauftragen, viele werden es, zumindest am Anfang, selbst probieren mit der Vermarktung. Der Mieterinteressent wird feststellen: die Angebote sind nicht mehr zentriert online verfügbar, es gibt weniger Service (Termine) weniger Bilder, Grundrisse usw usf. Aber die Angebote sind zumindest provisionsfrei.
    Das Gesetz aber hat einen Haken, weshalb das Bestellerprinzip schon jetzt „unechtes Bestellerprinzip“ genannt wird. Hat der Makler nämlich für einen Einzelkunden eine Immobilie gesucht und gefunden, hat er ein Problem, wenn der Kunde die Immobilie nicht nimmt. Denn laut der Formulierung kann er die Wohnung nun Niemanden mehr anbieten, denn dann wäre ja der Vermieter der Auftraggeber und müsste ihn auch bezahlen. Das geht an der Realität vorbei und könnte den Effekt zur Folge haben, dass Makler die Gesuche von Kunden gar nicht erst annehmen.

    Ein Beispiel: Für Frau Sommer hat uns beauftragt, haben wir eine große Altbauwohnung mit Balkon mitten auf der Lister Meile gefunden, aber sie ist zu klein. Wir wissen, dass eine Vielzahl von Kunden genau nach dieser Wohnung sucht, doch wir können Sie niemandem mehr anbieten. Selbst wenn der Nachbar Herr Winter sie mieten will und uns die Provision zahlen würde- die Wohnung ist sozusagen „verbrannt“. Ob das sinnvoll ist?
    Weil vielleicht am Ende die Mieter wieder den Schaden haben, bemühen sich die großen Immobilienverbände in Deutschland intensiv um eine Änderung des Gesetzes.

    Und was sage ich als Immobilienfachwirtin mit langjähriger Praxis dazu?
    Wenn es darum ginge, den Mieter komplett zu entlasten, denke ich, dass das Gesetz knapp am Thema vorbei geht, bislang konnte man in vielen Städten als Mieter frei wählen, ob man provisionsfreie Angebote annimmt oder nicht. Berlin und München ist nicht überall.
    Und wenn es darum ginge, dass ein Markt auch von schwarzen Schafen befreit werden soll, die keine messbare Leistung erbringen und Mieter wirklich zu Unrecht dafür zahlen müssen, dann hätte man einen sinnvollen Sachkundenachweis einführen müssen. Eine solide Ausbildung wäre eine Minimalanforderung. So bleiben die Unternehmen bestehen, die seriöse Arbeit leisten und auch das Image wäre anderes, wie z.B. im internationalen Ausland. Auch eine simple Kostenteilung zwischen Mieter und Vermieter hätte noch eine schnelle Lösung sein können. Nun aber ist es wie es ist und die Makler müssen sich darauf einstellen- und ich denke: ist der Vermieter mit unserer Arbeit sehr zufrieden, wird er es akzeptieren, dass die Dienstleistung honoriert werden muss und da die meisten unserer Auftraggeber uns dies schon zugesichert haben, schauen wir optimistisch auf die Änderungen in Zukunft.

    Und die Mietpreisbremse?
    Mieten dürfen nicht mehr als 10 % über der ortsüblichen Vergleichsmiete erhöht werden, Neubauten sind ausgeschlossen und ebenso grundlegende Sanierungen. Das ist gut, denn auch die Vermieter müssen Anreize haben, zu sanieren und durch Neubauten neuen Wohnraum zu schaffen, bleibt der Wohnraum knapp, wäre keinem Mieter geholfen mit dieser Regelung. Wir denken; das ist ein gelungener Kompromiss.
    Wer bereits in einer hochpreisigen Wohnung wohnt, hat keinen Anspruch auf Senkung der Miete.
    Die Miete bei einer Neuvermietung von Bestandswohnungen darf die Höhe der Vormiete erreichen.
    Und welche Stadt zu den Gebieten zählt, wo die Mietpreisbremse zählt, das entscheiden die Landesregierungen.

    Ihre und Eure Sabine Ruggeri

  • Feb2015

    Die ersten zwei Wochen mit neuem Namen

    16.02.2015

    Die ersten zwei Wochen mit neuem Namen

    Kaum zwei Wochen ist es her, dass wir mit neuem Namen und frischem Wind mit Campo Immobilien starteten und schon haben wir die ersten 700 Fans bei Facebook, das freut uns so sehr kommen Sie doch auch mal vorbei! Und unsere Werbekarten sind in die Produktion gegangen. Die Motive waren so schön umgesetzt, dass wir uns nicht entscheiden konnten und einfach alle drei genommen haben, für unsere neuen Kunden, die wir damit gewinnen wollen. Danke für die vielen Feedbacks zur neuen Homepage und die vielen Komplimente, herzlichste Ihre und eure Sabine Ruggeri

    facebookprofil

  • Jan2015

    Bestellerprinzip - wer zahlt den Makler?

    15.01.2015

    Bestellerprinzip - wer zahlt den Makler?

    Das geplante Gesetz zum Bestellerprinzip, was vermutlich im Frühjahr in Kraft tritt, sieht vor, dass künftig derjenige die Maklerkosten zahlt, der den Makler beauftragt, so möchte der Staat die Mieter entlasten. Es gilt also „nur“ für die Vermietung von Wohnungen. Bis zum Inkrafttreten des Gesetzes fällt immer dann eine Maklerprovision an, wenn diese im Angebot aufgeführt wird und ist dann vom Mieter zu zahlen. Künftig gibt es zwei Möglichkeiten: der Eigentümer beauftragt und bezahlt den Makler (die Gebühren werden dann bei maximal zwei Kaltmieten plus MwSt. liegen) und die Mietangebote gehen wie gehabt in die Werbung, sind online angeboten, werden über die Homepage oder per Exposé oder Zeitung angeboten. Damit ist das Wohnungsangebot für den Mieter provisionsfrei. Umgekehrt kann auch der Mieter den Makler mit der Suche beauftragen, dann zahlt er im Erfolgsfall maximal zwei Kaltmieten plus MwSt. Provision an den Makler. Zahlen die Eigentümer künftig den Makler nicht, so kann dieser dessen Angebote aber auch nicht online stellen oder in die Werbung bringen, der Mietinteressent findet die Angebote nicht und es könnte zu einer gefühlten Verknappung der Angebote kommen, denn die Eigentümer müssten die Objekte nunmehr selbst anbieten oder der Makler auf ausdrückliche Bestellung des Mietinteressenten an verschiedene Eigentümer mit dem konkreten Gesuch herantreten. [foto tobias wölki]

  • Jan2015

    Mietpreisbremse - was genau wird beschlossen?

    08.01.2015

    Mietpreisbremse - was genau wird beschlossen?

    Befindet sich eine Wohnung in einem ausgewiesenen Ballungszentrum (das entscheidet die jeweilige Landesregierung für vorerst 5 Jahre) dann können die Vermieter künftig bei Neuvermietungen nur noch 10 % über der üblichen Ortsmiete vermieten, Neubauten sind davon ausgeschlossen und man hat einen Bestandsschutz, das heiß eine schon jetzt teurer vermietete Wohnung, wird in der Miete nicht gesenkt werden müssen. Auch Neuvermietungen nach Modernisierungen sind von der Mietpreisbremse ausgeschlossen. Ein Inkrafttreten des Gesetzes zeichnet sich für Frühjahr 2015 ab.

  • Dez2014

    Song zu Gunsten Stiftung Kinderherz

    15.12.2014

    Song zu Gunsten Stiftung Kinderherz

    Singend kranken Kindern helfen, das habe ich mir zur Aufgabe gemacht und sofort zugesagt, als mich ein Produzent fragte, ob ich ein Kinderlied singen möchte. Conny Conrad aus der Nähe von Stuttgart hat es extra für mich komponiert und ich dachte dabei sofort daran, den Erlös zu spenden und stimmte zu. Die Aufnahmen waren für mich eine neue Erfahrung und die Grafikerin Lena Linkert aus Hannover gestaltete mir ehrenamtlich das passende Cover. Die Stifung Kinderherz erhält von jedem verkauften Titel meine gesamte Gage für die Unterstützung ihrer vielen Projekte in der Kinderherz-Chirurgie, zB hier in Hannover, in der MHH. Wir freuen uns über jeden, der den Song kauft! Es ist nur ein Klick!

    Song Stiftung Kinderherz